Brüll doch nicht so! – Wie ich mein Zusammenleben mit Kindern ruhiger gestalte.

Der Tag war anstrengend, die Arbeit hat gestresst, der Kühlschrank ist leer und die Zeit spielt heute wieder gegen einen. Dann kippt dein Kind auch noch den Becher Wasser um und du reagierst mit einem lauten Ton: Was soll das? Kannst du nicht gucken? Jetzt habe ich wieder Arbeit. Pass doch besser auf.

Erniedrigungen und Strafe wirken auf Kinder, aber nicht so wie wir uns das vorstellen. Ein Kind wird dadurch nicht sein Verhalten ändern, sondern es lernt, sich anzupassen und jemand zu werden, der es (noch) nicht ist bzw. erzwingen wir ein Verhalten, welches es (noch) nicht kann.

Der Worshop lädt ein, hinter das Phänomen schimpfen zu gucken und neue Wege in der Kommunikation mit Kindern zu finden

Information

Dahme/Mark•20.11.2019•18.00- 19.30 Uhr

ASB Familienzentrum, Nordhag 17 – 19

Kursgebühr:  3€, für Netzwerkfamilien kostenfrei

In Zusammenarbeit mit

 Franziska Weigt, Systemische Therapeutin



Feedback